Skitouren

Skitourenwoche Schlinig, Südtirol, IT

Naturfreunde St. Pölten

Im äußersten Nordwesten des schönen Südtirol, an der Schweizer Staatsgrenze liegt das wohl eher unbekannte, aber schneesichere Schlinig-Tal, an dessen Talschluß in 1700 m Höhe unsere Quartiere unmittelbar nebeneinander liegen. Direkt vom Haus geht es in die Watles-Gruppe, in welcher auch das nette Skigebiet Rojen-Watles-Heideralm liegt. Nach N und W geht es in die Sesvennagruppe des SO-Engadin, und somit sind wir tourenmäßig auch auf Schweizer Gebiet unterwegs – weit reichen die Ausblicke in alle Richtungen.

   

Wann?

Anreise am Samstag, 23. März 2019
Rückreise am Samstag, 30. März 2019

Unterbringung

Hotel Edelweiß und Appartmenthaus Alpenschlössl; Frühstück und Abendessen für alle im Hotel Edelweiß; Sauna/Dampfbad/Infrarot gegen gesonderte Zahlung von 10€/P/Besuch im Alpenschlössl.

http://www.schlinig.it

Teilnahmegebühr

630,00 Euro. Preis für ein DZ mit HP, EZ Zuschlag 70 €

Karten

TAB 043 / 044

Anmeldung

Bitte um mail an eva.pelousek@aon.at; mrosenauer@aon.at. Anzahlung bitte bis 20.12.2018  € 100; Restüberweisung bitte bis 16.3.19 oder in bar vor Ort. WICHTIG: Kennwort „Schlinig“ bei der Überweisung angeben! 
IBAN AT902025604201369198, BIC  SPSPAT21XXX Empfänger Naturfreunde / Markus Rosenauer

 

Anreise

Inntal bis Landeck, hier nach Süden zum Reschenpaß, vorbei am See und hinunter Richtung Vinschgau bis in den Ort Burgeis. Hier nach Westen und hinauf in das Schlinig-Tal in den Ort Schlinig bis zum Talschluß

 

Tourenmöglichkeiten

Piz Plazer 3104m, Piz Rims 3070 m, Schadler 3148 m, Piz Sesvenna 3205 m, Casteras 2946 m, Arundakopf 2879 m, Rassasspitz 2941 m, Verungspitze 2818 m u.v.m. sowie Touren im gegenüberliegenden Planeiltal.

 

Ausrüstung

unbedingt notwendig: Tourenausrüstung, Lawinenpieps, Harscheisen, Lawinenschaufel, Sonde+Biwaksack (jeder dritte); für Gruppe 1 und 2 ist die Mitnahme von Steigeisen, Beckengurt u. 2 Schraubkarabiner erforderlich; empfehlenswert: Reservefelle

Anforderungen

Skitouren im Hochgebirge, z.T. mit Gletscherberührung (Gr.1 und 2), Aufstiege von täglich 1000 hm aufwärts, z.T. mit Steilstufen und Gipfelgraten, gute Spitzkehrentechnik erforderlich!

Führung

Hans Wech, Enzo - Hans Ensfellner, Martin Budweiser, Rene Höhenberger, Markus Rosenauer

Kontakt

Markus Rosenauer 0660 5771942

Zusatzbedingungen

Den Vorzug haben alle, die die gesamte Woche kommen können; Bei Absage innerhalb von weniger als 4 Wochen vor dem Termin: 50 €, weniger als 2 Wochen 100 € Stornogebühr; bei ev. vorzeitiger Abreise kann keine Rückerstattung erfolgen.